S 1: Pech und unglückliche Entscheidungen bei Niederlage gegen SV Hochlar II

19.05.2019

Im letzten Heimspiel der Saison wollte man noch mal einen Dreier einfahren. Doch in den ersten 20 Minuten spielte Hochlar. Einige gute Chancen wurden liegengelassen. Die Hausherren in dieser Zeit mehr mit Kontern im Spiel. Mitte der ersten Halbzeit kam auch 95/08 besser ins Spiel und hatte zwei riesen Chancen zur Führung. Leider blieben diese ungenutzt. In der 40. Minute dann ein Fehlpaß im Mittelfeld der Ludwiger. Hochlar zielstrebig und mit einem einfachen Doppelpaß steht der Stürmer frei vor dem Tor. 0:1. Das auch der Pausenstand. Ein Unentschieden wäre da gerechter gewesen. In Hälfte zwei ein ähnliches Spiel. Doch die Hausherren mit mehr Ballbesitz. In Minute 60 dann der erste Aufschrei. Foul an Ahmet G. im 16er aber der Pfiff bleibt aus. Ein Kann Elfmeter. In der 64. Minute dann der nächste Aufreger. Freistoss von Serdal D. gehalten und im Nachfassen vor der Linie festgehalten. Der Stürmer von Hochlar im Abseits schiebt den Keeper mit Wucht ins Tor. Freistoß für jeden. Aber nicht für den Schiedsrichter. Der gibt Tor. 0:2. Kurz gerüttelt und nur vier Minuten später der Anschluss. Semih K. mit einem Querpaß auf Nazar M. 1:2. Jetzt beide mit offenem Visier. In der 75. Minute wird dann Semih K. im 16er klar umgetreten. Wieder bleibt die Pfeiffe stumm. Doch das Spiel ist nicht vorbei. In der 90. Minute schiesst Onur Ö. aus 25m den Ball halb gelupft aufs Tor. Der Keeper kommt nicht dran und …. der Ball springt vom Pfosten nach draussen. Abpfiff in einem guten Heimspiel der Ludwiger. Mit etwas mehr Fortune hätte man mindestens einen Punkt mitgenommen. So geht es kommende Woche zum Abschluss nach Röllinghausen.

B 1: Punkt gewonnen oder zwei Punkte verloren

19.05.2019

Für die B-Jugend ging es heute nach GW Erkenschwick. Anstoß um 10:30 Uhr am Nußbaumweg auf Rasen. Im Gegensatz zur Vorwoche fehlten gleich vier Spieler. So ging es mit komplett umgestellten Mittelfeld zum Auswärtsspiel. In der ersten Hälfte fanden wir nicht statt. GW spielte sich eine Chance nach der Anderen raus. Erkenschwick traf jedoch aus besten Positionen das Tor nicht. Wir hätten uns über einen vier oder fünf Tore Rückstand nicht beschweren dürfen. In Minute 36 dann Elfmeter für uns. Leon L. läuft an und Außenpfosten. 0:0 zur Halbzeit. Extrem glücklich für unser Team.
In Hälfte zwei stellten wir um. Das Mittelfeld kompakter. So kam Erkenschwick nicht mehr so häufig vor unser Tor. Dafür ging dann ein Sonntagsschuß in der 43. Minute zum 1:0 für die Hausherren rein. Doch wir bekamen nun mehr Spielanteile. Aber auch wir wollten den Ball nicht im Tor unterbringen. Beide Abwehrreihen konnten den Torhütern die Arbeit abnehmen. In der 56. Minute dann Freistoß 35m vor dem gegnerischen Tor. Jan mit einem knallharten Schuß den der Keeper nicht festhalten kann. Youssef A. in Abstaubermanier zum 1:1. Nur 10 Minuten später Leon L. mit einem Traumpaß auf Youssef A. in die Gasse. Treffer zur 2:1 Führung. Erkenschwick kurz geschockt. Leon L. mit der Chance zum 3:1 doch der Pfosten verhindert das Tor. Und so kam GW wieder nach vorne. Foulelfmeter für die Hausherren. Cedric N. fast gehalten aber 2:2. In den letzten zwei Minuten GW mächtig unter Druck. Leon L. durch aber an der 16m Linie gefoult. Freistoß vorbei. Mit dem Abpfiff dann drei auf eins. Doch der Querpass kommt nicht an. Das war der sichere Siegtreffer. Aber Abpfiff und am Ende ein 2:2. Für uns nach der ersten Hälfte ein Punktgewinn. Nach der zweiten Häfte zwei Punkte verloren. Kommenden Samstag geht es im letzten Heimspiel um 12 Uhr gegen Schermbeck. Danach geht es zum großen Finale der Feldstadtmeisterschadft gegen die Übermannschaft vom SV Hochlar 28 I.

S 1: Remis in Vestia Disteln

12.05.2019

Für unsere Herren ging es heute zum Auswärtsspiel nach Herten. Leider gab es Ende der Woche verletzungs- sowie urlaubsbedingt einige Absagen für das Siel gegen Vestia Disteln III. Doch konnte man zum Anstoß um 13 Uhr eine schlagkräftige Truppe aufstellen. 95/08 dominierte das Spiel in der ersten Halbzeit und erspielte sich die ein oder andere Chance. Zur Pause konnte man sich allerdings nicht belohnen. 0:0 in einer ordentlichen Partie der Gäste aus Ludwig. In Halbzeit zwei spielte zunächst wieder der Gast. Und die Spieler belohnten sich. Traumpass von Semih K. auf Alper T.. Der mit einem sehenswerten Lupfer zum 0:1 für 95/08 Recklinghausen. Und es ging weiter. Doch heute wollte der Ball kein zweites Mal ins Tor. Hochprozentige Chancen wurden liegen gelassen. Und so kommt es wie so oft . Drei mal nicht ganz auf Ballhöhe und Disteln schiebt zum 1:1 Ausgleich ein. Das war dann auch der Endstand. Für unsere stark ersatzgeschwächten ersten Herren ein Punktgewinn, auch wenn sicherlich mehr aus dem Spielverlauf möglich gewesen wäre. Beide Trainer waren jedoch am Ende zufrieden mit dem Punkt.