B 1: Starkes Spiel aber keine Durchschlagskraft

05.05.2019

Am letzten Freitag noch Derbysieger und Jubel, heute hängende Köpfe zum Abpfiff. Was war los in Hüls beim Tabellenvorletzten. Der VFB von Beginn an mit neun Feldspielern und Keeper in der eigenen Hälfte. Ballbesitz und sicheres Kombinationsspiel von 95/08. Immer wieder gab es schnelle Staffetten bis zum 16er des Gegners. Doch dort war immer ein hülser Bein dazwischen. Wir zunächst ohne Mittel das Bollwerk zu knacken. In der 20. Minute dann ein Strahl von Leon L. den der Keeper mit Pfosten, Rücken und sehr viel Glück abwehren kann. Nur zwei Minuten später Berkant G. aus 16 Metern und der Keeper haut sich den Ball selber rein. Jubel bei den Zuschauern und Ärger bei Hüls. Doch der Schiedsrichter sah den Ball nicht über der Linie und ließ weiterlaufen. Cedric N. heute im Tor in Halbzeit eins nicht gefordert. Unsere Abwehr lief jeden Ball ab. Zur Pause blieb es beim 0:0.
Hälfte zwei Begann wie die erste Hälfte. Doch plötzlich lagen wir 0:1 hinten. Einen langen Ball unterschätzte Madyan A. und der Gegner konnte frei vor Cedric N. einnetzen. Doch die prompte Antwort kam. Paß in die Gasse von Jerome H. auf Leon L.. Doch der scheitert am Keeper. Nur zwei Minuten später Leon L. auf rechts durch, Abschluß und Pfosten. Und dann steht es plötzlich 0:2. Paß auf einen Spieler am Elfmeterpunkt. Alle Ludwiger außerhalb des 16ers. Tor und der Schiedsrichter gibt kein Abseits. Die gegnerischen Fans meinten sogar, es war noch ein 95er im 16er, der Torwart. Daran sah man die krasse Fehlentscheidung. Doch nur acht Minuten später Ecke für uns. Jerome H. am langen Pfosten mit einer Direktabnahme. Ein Abwehrspieler klärt klar mit der Hand. 11 Meter und sicher verwandelt von Leon L.. Wir machten nun Druck ohne aber wirklich gefährlich vor das Tor zu kommen. Bis zur 80. Minute. Wieder Ecke. Kurz auf Niklas H. und der wird von hinten samt Ball umgegrätscht. Wieder 11 Meter. Ein kann aber kein muss Strafstoß. Wieder Leon L. und 2:2.
Spielerisch ein sehr gutes Spiel, doch heute konnten die Stürmer das Abwehrbollwerk nicht aus dem Spiel überwinden. Mit etwas mehr Glück und anderen Schiedsrichterentscheidungen hätten wir das Spiel als verdienter Sieger verlassen. Nun geht es am kommenden Sonntag zu Hause gegen den SSC RE um 13 Uhr weiter.

B 1: Derbysieger Derbysieger hey hey

03.05.2019

Am ungewohnten Freitag um 18 Uhr ging es im Derby gegen die SF Stuckenbusch. Nach den drei knappen Niederlagen in den Topspielen wollte man als Sieger den heimischen Platz verlassen. Trotz Ausfall von fünf Stammkräften stand eine schlagkräftige Truppe auf dem Platz. Von Beginn an entwickelte sich das typische Derby. Hin und her mit offenem Visier. Zunächst keine Struktur in unserem Spiel. Stuckenbusch mit der besseren Spieleröffnung. Doch die ersten beiden Chancen hatten wir. Jedoch ohne was zählbares. Stuckenbusch in der 20. Minute mit der riesen Chance zur Führung. Doch alleine vor Niklas H. schießt der Stürmer knapp am Tor vorbei. Dann der Doppelschlag durch 95/08. Youssef A. über links klasse durchgesetzt und den Ball reingespielt. Mohammad A. mit der Fußspitze dran und den Ball versenkt. Wer das Barcelona Spiel die Woche gesehen hat, hat sofort an das 1:0 dort gedacht. Nahezu eine Kopie des Tores. Nur eine Minute später geht Leon L. durch und versenkt mit etwas Glück zum 2:0 Pausenstand.
Kurz nach der Pause dann das 3:0. Noah W. schickt Leon L. über rechts. Der mit einem klugen Querpaß und Youssef A. mit dem Tor. Vielen dachten an die Vorentscheidung aber schon in Minute 49. konnte Stuckenbusch mit einen Abpraller im dritten Nachschuß das 1:3 erzielen. Es wurde nun der klassische Derbyfight mit neun gelben. Hier Stuckenbusch mit 5:4 in Führung. In der 75. Minute Noah W. mit einem super Freistoß aus 20 Metern. Doch der Keeper holt den Ball klasse raus. Doch zwei Minuten später war er machtlos. Freistoß von halblinks aus 16 Metern. Mohammed A. nimmt Anlauf und schiebt den Ball gekonnt in den rechten oberen Winkel. Keine Chance für den Keeper. Doppelpack das ex Stuckenbuschers.
Am Ende ein verdienter Sieg, da wir, trotz mässigen Spielaufbaus, kaltschnäuziger vor dem Tor waren. Jetzt heißt es die Punkte am Sonntag in Hüls mitzunehmen. Anstoß in Marl um 09:15 Uhr.

Mitgliederversammlung der AH

Eine Woche nach dem Gesamtverein hielten auch die Alten Herren am 5. April ihre JHV ab. Bei der gewohnt lebhaften Veranstaltung wurde auch die Vorstands-Etage neu besetzt:

Neben den einstimmig wieder gewählten Georg Höner (1. Vorsitzender), Thomas Musielak (Kassierer) und Karsten Schaaf (stellv. Kassierer) arbeitet in den nächsten zwei Jahren Sebastian Glowczak als stellvertretender Vorsitzender für die Abteilung. Die Ü32 wünsch ihm dazu viel Spaß und Erfolg.

Der langjährige stellvertretende Vorsitzende Michael Nowoczyn stand nicht für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Mit großem Applaus wurde er aus seinem Amt verabschiedet.

Danke Paule