Luft im Abstiegskampf nach Sieg in Herten

Was sind Siege wert, wenn man danach die Woche nicht gewinnt? Nichts! Das wusste auch unsere 1. Mannschaft. So sollte von Beginn an in Herten der Gast den Ton angeben. Und das gelang zunĂ€chst ganz gut. Der Tabellenletzte wurde vom eigenen Tor ferngehalten und die ein oder andere Chance rausgespielt. Alleine Nico S. hĂ€tte nach 15 Minuten schon einen Doppelpack schnĂŒren können. Dazu kam Diallo der am Keeper scheiterte. Und so kĂ€pmften sich die Hausherren ins Spiel und hatten zwei große Chancen nach Kontern den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen. Als alle mit dem 0:0 Pausentee rechneten, flankte Diallo auf Nico S. der endlich das 1:0 fĂŒr Ludwig erzielte.
Spiel ok, Chancenverwertung naja 😉 In HĂ€lfte zwei wurde nach neun Minuten dann getroffen. Wieder Nico S. zum 0:2.
Doch quasi im Gegenzug konnte ein schneller Angriff der Hausherren nicht unterbunden werden. Schuß von rechts noch gut gehalten, doch den Abstauber zum 1:2 konnten wir nicht verhindern. Herten nun gepusht, aber nur fĂŒnf Minuten nach dem Anschluss verwertet Dennis R. eine Ecke von Sascha L. zum 1:3. Im nĂ€chsten Angriff dann Nico S. schneller am Ball im 16er und das 1:4. Das sollte die Entscheidung sein, doch aus einer Ecke erzielte Herten das 2:4. Und es gab die dritte Luft fĂŒr die Hausherren. Diese nahm dann endgĂŒltig Sascha L. mit dem 2:5 Endstand. Ein schwer erspielter aber hochverdienter Sieg gegen den Tabellenletzten. Mit nun 15 Punkten bei noch zwei Hinrundenspielen und Platz 9 sieht es aktuell ganz gut aus. Im letzten Heimspiel des Jahres empfangen wir am 13.11. nun den Nachbarn SW Röllinghausen II um 14:30 Uhr.

Terzturnier am Totensonntag, 20.11.22 ab 11:00 h

Terzturnier am Totensonntag, 20.11.22 ab 11:00 h

Download (PDF, 228KB)

Abstiegskampf angenommen

Nach der klaren Niederlage in Hochlar wollte die Mannschaft eine Reaktion im Heimspiel gegen Disteln III zeigen. Und diese fiel positiv aus. Von Beginn an spielte man mit und war kĂ€mpferisch voll im Spiel. In der 15. Minute wĂ€ren die Hausherren fast in FĂŒhrung gegangen, doch den Schuß von Erhan” Johnny” Y. hielt der Keeper hervorragend. Im Gegenzug konnte Kevin N. mit einer Parade den Kasten sauber halten. In der 31. Minute schlug der Ball im Kasten der Distelner ein. Einen Freistoß aus 20m zirkelte Christian B. an der Mauer vorbei ins Tor. Als alle dann mit der FĂŒhrung in die Pause gehen wollten, konterte Disteln die Hausherren aus und traf aus abseitsverdĂ€chtiger Position mit dem Pausenpfiff zum 1:1.
In der zweiten HĂ€lfte konnten beide Teams auf Augenhöhe verteidigen. Beide Keeper mit wenig Arbeit. Bis zur 70. Minute. Kevin N. mit einem verpatzten Ausflug und Disteln mit der FĂŒhrung. Wer nun dachte, Disteln hĂ€tte alles im Griff, sah sich getĂ€uscht. Ludwig erhöhte die Schlagzahl und dank eines klasse Doppelpacks von Henning W. in der 78. und 80. Minute fĂŒhrten die Hausherren 3:2. Und es kam noch besser. Eine Ecke von links verwandelte Sascha S. direkt zur 4:2 FĂŒhrung. Das sollte es gewesen sein, oder doch nicht? Disteln mit der letzten Kraft.  Niklas H. und Kevin N. in der 92. Minute retten auf der Linie. Das hĂ€tte der Anschlusstreffer sein können. Doch dieser fiel dann in der 96. Minute. Den folgenden Anstoß spielten wir zur gegnerischen Eckfahne und der gute Schiri pfiff ab. Mit diesem Sieg liegen wir mit 12 Punkten auf dem Nichtabstiegsplatz 10. Kommende Woche gastieren wir bei der DKJ Spvgg. Herten und wollen unser Soll von 15 Punkten fĂŒr die Hinrunde einfahren.