B 1: Chancenverwertung treibt Trainer in den Wahnsinn

14.09.2019 Und täglich grüßt das Murmeltier. Schon letzte Woche in Hillerheide, sowie am Mittwoch im Kreispokal lassen die Spieler unsere Trainer verzweifeln. Nach der Niederlage in der Vorwoche musste heute gegen SV Hochlar 28 II ein Sieg her um die Aufstiegschancen zu wahren. Und es ging wie immer gut los. Gleich die erste Chance nutze Mohammad A. zum 1:0 in der dritten Minute. Doch der Jubel hielt ganze 45 Sekunden bis zum 1:1. Unfassbar wie man so schlafen kann als Mannschaft. In der Folge hatte man Hochlar grösstenteils im Mittelfeld fest. Chancen gab es keine für die Gäste. Wir hatten umso mehr. Youssef A., zwei Mal Mohammad A. und Yussuf A. hätten gut und gerne auf 3:1 erhöhen müssen. So rauften sich die Trainer ihre letzten Haare. Bis zur 35. Minute. Schöner Ball von Jerome H. in die Spitze und Youssef A. dieses Mal eiskalt zum 2.1 Pausenstand. Die Trainer mahnten zur Chancenverwertung. Gleich zu Beginn dann die riesen Chance. Ball über rechts auf den komplett freistehenden Mohammad A. im 5er. Und der verzieht über das Tor. Hochlar versuchte mit viel Ballbesitz in unseren 16er zu kommen. Niklas H. jedoch ohne jegliche Beschäftigung. Fernschüsse wurden geblockt. Keine Gefahr für unseren Kasten. Wir jedoch immer wieder per Konter mit einigen Überzahlsituationen. Aber immer wieder zu eigensinnig. Der mega Aufreger dann in Minute 57. Langer Ball auf Mohammad A. Der letzte Mann von Hochlar haut den Ball mit der Hand weg. Die Pfeife des sehr eigenartig pfeifenden Schiedsrichters bleibt stumm. Im direkten Gegenzug nutzt Hochlar mit einem platzierten Schuß aus 16m seine Chance zum 2:2. Alle Aufregung und Proteste auf der Bank nutzlos. 95/08 jetzt mit vielen wütenden Angriffen. Doch leider oft kopflos. Immer wieder wurden Überzahlsituationen nicht gut ausgespielt. So blieb es am Ende bei einem enttäuschenden 2:2. Bei noch drei ausstehenden Spielen müssen drei Siege her. Zudem kann man aus eigener Kraft sicherlich nicht mehr auf einen der beiden Aufstiegsplätze kommen. Wir hoffen aber, das der Punkt heute noch wertvoll sein kann. Kommende Woche spielen wir um 15 Uhr bei der JSG Recklinghausen.

B1: Erster Dämpfer im ersten Saisonspiel

08.09.2019 Dabei hatte alles gut angefangen beim Gastspiel in Hillerheide. Schon nach neun Minuten konnten wir in Führung gehen. Klasse Angriff über rechts mit Madyan. Der aus vollem Lauf in die Mitte und Mohammad A. schiebt zum 1:0 für 95/08 ein. Doch die frühe Führung brachte keine Ruhe in unser Spiel. Viele Ballverluste und zu viel Platz für den Gegner im Mittelfeld. So nutze Hillerheide in der 26. Minute die Chance und erzielte per Fernschuß das 1:1. Wir fanden zunächst nicht ins Spiel. Hillerheide nutze aber die Räume nicht clever genug. Cedric N. mit einem riesen Freistoß an die Latte. Pech. 1:1 bis zur 38. Minute. Pass in unseren 16er, Niklas H. wirft sich dem Spieler entgegen, doch der Ball trudelt ins Tor. Und nur eine Minute später muss Niklas H. wieder in höchster Not klären. Leider auf den Fuß eines Gegners der ins leere Tor schoß. 1:3 Rückstand zur Pause durch zwei Unachtsamkeiten. In der zweiten Hälfte wollten wir das Spiel drehen. Doch Hillerheide verteidigte gut. Zu Beginn hatten wir jedoch die ein oder andere Möglichkeit nach vorne zu spielen. In der 55. Minute wurden wir belohnt. Mohammad A. mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 2:3. Hillerheide nun mit einigen Kontern da wir nach vorne spielten. Zwei mal hätte es klingeln müssen, doch Niklas H. bzw. etwas Glück ließen das Spiel bis zum Ende spannend bleiben. In der Nachspielzeit dann noch ein Freistoß für uns. Aber verzogen. So gab es die erste Niederlage in dieser 6er Gruppe. Bei noch vier ausstehenden Spielen dürfen wir uns keinen Patzer mehr erlauben. Nächste Woche kommt die zweite Mannschwaft vom SV Hochlar 28 zu uns. Anstoß 12:30 Uhr auf Rasen.

B1 Sieg im Kreispokal

04.09.2019 Was ein Spiel im Kreispokal gegen die Spielgemeinschaft SSC / Stuckenbusch. In der ersten Runde zu Hause auf Rasen vor gezählten 50 Zuschauern zeigte die B-Jugend eine top Leistung. Mal abgesehen vom nicht standesgemäßen Ergebnis. In den ersten 15 Minuten hätte es gut und gerne 3:0 stehen können, doch man ließ gute Chancen liegen. Und in Minute 21. wurde sogar ein Elfmeter verschossen. Alles stimmte. Tempo, 80% Ballbesitz, nahezu jeder Zweikampf wurde gewonnen. Nur der Ball wollte nicht ins Netz. Der Gästekeeper mit mehreren guten Paraden. Halbzeit 0:0. Für unsere Trainer kein Grund zur Sorge bzw. zum Wechseln. Und kurz nach der Pause belohnte sich das Team endlich. Klasse Pass mit Aussenrist von Cedric N. auf Youssef A. in den freien Raum. Der eiskalt am Keeper vorbei zum überfälligen 1:0. Die JSG  wollte nun offensiver spielen, was uns Raum für Konter gab. Diese bekamen wir, schafften es aber nicht eine einzige zum Ende zu nutzen. Aber die Abwehr und das Mittelfeld spielten nahezu Fehlerfrei. So kam der Gast nur zu ungefährlichen Weitschüssen. Es blieb beim 1:0, gefühlt hätte es 8:0 ausgehen müssen. In der zweiten Runde geht es am 11.09. zur Spielgemeinschaft ETus Lippramsdorf um 19 Uhr auf Kunstrasen.